Wort. Satz. Text.

Daniela Chmelik

„Kurz und gut ist lang genug!“

Am 25. Jan. 2015 lese ich zu Kaffee und Kuchen beim Literatur-Quickie im Loft
(mit dabei zweierlei meiner fein selbstgebastelten Büchelein).

Advertisements

Geschichte/n der Welt

von den Amöben zum Bösen

(M)Eine barner-Produktion. ENDLICH. ONLINE: Den Rest des Beitrags lesen »

Prosa und Kuchen

Am 31. Oktober gibt es bittere Prosa und süßes Gebäck. Ich lese
in meinem Lieblingscafé in der Max-Brauer-Allee 277
im Rahmen der Langen Nacht des E-Books. Pst! Unterm Tresen
verkaufe ich selbstgebastelte Büchlein.

Lesung_see sterne

Eintritt frei

Geschichte/n der Welt von den Amöben zum Bösen

Wie entstand die Welt? – „Man kann vielleicht sagen: Sie entstand durch Nichts. Nichts: Das ist wie ein Telefon, das nicht klingelt.“
Was ist die Welt? – „Die Welt ist ein Raum, die Zeit geht vorüber wie ein Schiff ohne Anker. Die Menschen leben und sterben in der Geschichte.“
Was bedeutet Geschichte? – „Geschichte ist mit Hass und Liebe. Mit Kriegen und Frieden.“

Story-Teller ist ein Labor für literarische Experimente – unter der Leitung der Literaturwissenschaftlerin, Historikerin und Autorin Daniela Chmelik – und gehört zum Künstler-Netzwerk barner 16. In Kooperation mit EUCREA Verband Kunst und Behinderung e.V. stellen die Autoren ihre neueste Arbeit vor: eine fantasiegesteuerte, filmreife Nacherzählung der Weltgeschichte: Was waren Urknall und Ursuppe, wie wurden Rad und Rollator erfunden? In einer szenischen Lesung mit Jacques Palminger und multimedialer Begleitung werden Fakten und Fiktion gemischt, gerührt, geschüttelt, Wahrheiten in Frage und auf den Kopf gestellt.

Was: Szenische Lesung: Geschichte/n der Welt von den Amöben zum Bösen
Wer: Jacques Palminger & Künstlerkollektiv barner 16
Wann: Mittwoch, d. 24. September 2014 um 19.00 Uhr Den Rest des Beitrags lesen »

Konfetti, Kiosk, Picknick

Ich lese im Sommer

am 03. Juni literarisch zu Demenz im Konfetti-Café Altona ab etwa 15 Uhr,

am 28. Juni um 19 Uhr bei der Kiosk-Lesung vorm Blauen Dunst und

am 20. August um 20.15 beim Wortpicknick Planten un Blomen.

Eintritte frei

 

Schön wieder November

Samstag, d. 23.11. lese ich auf einem Literaturfestival im Kulturzentrum Hansa in Kiel
und am Dienstag, d. 26.11. im MUT! Theater in Hamburg:
Den Rest des Beitrags lesen »

Sommer – Spät – Lese

21. August 2013 um 20:30 im Biergarten (Holtenklinker Str. 26) Belami

06. September beim at.tension Festival, Kulturkosmos auf dem Flugplatz Lärz

14. Sept. ab 20:30 in der Langen Reihe 75 bei der Langen Nacht der Romananfänge

RECOVER G:\imm

Hexflash RECOVER G:\imm am 29. und 30. Mai 2013 auf Kampnagel: nach dem Skript der Literaturwerkstatt, die ich bei Barner 16 (Kollektiv von KünstlerInnen mit und ohne Handicaps) leite, und unter meiner Dramaturgie. Ein buntes Tanztheater-Stück mit Grimm: Den Rest des Beitrags lesen »

KONFETTI IM KOPF

Ich lese nicht nur selber, sondern kuratiere nun auch, moderiere und lasse lesen, seefest
im Rahmen der Kampagne KONFETTI IM KOPF am Montag, den 27.05.2013
Ein bunter Törn durch den Hamburger Hafen
Das Segel-Lese-Fest

Unter dem Motto Vergessen und Erinnern lesen elf Hamburger AutorInnen und ein Ehrengast aus Berlin sowohl heitere als auch traurige, in jedem Fall bewegende Texte zum Thema Demenz. Bewegen wird sich auch der Veranstaltungsort – der Dreimaster Mare Frisium – auf dem Wasser, durch den Hafen Richtung See. Daran werden Sie sich erinnern! Ahoi!

16-18 Uhr: vertäut am Anleger Sandtorhöft
18-20 Uhr: unterwegs auf der Elbe

Den Rest des Beitrags lesen »

ja Frühjahr ja

Lesungen in Leipzig am 15.03.2013, 20 Uhr: UV-Schutz nicht vergessen,
es wird heiß: /www.uv-lesung.de/

und am 04.04. in Deutschlands Süden, da: /www.literatur-in-darmstadt.de/termine.

Daraufhin Hamburg mit Musik und polnischem Wodka in der Bar Nowa Huta

Weitere Informationen folgen – ja Frühjahr ja und viva Walizka